Berichte

 Club 60  

Aktionstag „Sport der Älteren“

Am Mittwoch, den 24.4.2019, fand im Sport- und Gesundheitszentrum wieder eine Veranstaltung für die Älteren statt. Nach der Begrüßung wurde zunächst das „DJK- Lied“ gesungen, eine erste kurze Bewegungseinheit stimmte in den Aktionstag ein.

Frau Dr. Rauhut, die bereits seit vielen Jahren zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen referiert, hatte ihrem Vortrag den Titel gegeben:

Ruhe bewahren – sicher handeln bei Notfällen zu Hause

In einer ausgewogenen Mischung zwischen Vortrag und Frage/Antwort mit dem Publikum gab es Tipps und Hinweise zum besonnenen Handeln bei kleineren und auch größeren Verletzungen, Verbrennungen, Herz-/Kreislaufproblemen und auch der Hinweis, wann es wichtig und sinnvoll ist, einen Notarzt (112) anzurufen. Darüber hinaus wurde die Bedeutung von Impfungen angesprochen.

Der FAST- Test – Früherkennung bei Schlaganfall war für Viele neu und sehr informativ. Offene Fragen konnte Frau Dr. Rauhut kompetent beantworten. Ein Dankeschön nochmal an dieser Stelle. Nach dem Vortrag durften alle in unseren Korb greifen und sich mit Pflaster für die kleinen „Wehwehchen“ versorgen.

Wie auch in den Jahren zuvor gab es die Gelegenheit zur Blutdruck- und Blutzuckermessung. Frau Neiner, von der Hirsch- Apotheke aus Heisingen, stand den ganzen Nachmittag für die Messungen zur Verfügung. Die Teilnehmenden haben eine gute Beratung und Informationen erhalten. In einigen Fällen gab es auch den Hinweis, die Werte vom Hausarzt überprüfen zu lassen. Hier wurde deutlich, wie wichtig es ist, zuzuhören und auf die Betroffenen einzugehen. Herzlichen Dank an Frau Neiner!

Inzwischen waren Kaffee/Tee und Kuchen vorbereitet. Die Pause wurde genutzt für Gespräche und einen intensiven Austausch. Ich habe viele fröhliche Gesichter gesehen.

Nach der Stärkung ging es mit Bewegung weiter. In zwei Gruppen durften die Teilnehmenden aktiv werden. Von Kopf bis Fuß wurde alles bewegt, die Koordination war ebenso gefragt, wie Mobilisation und Kräftigung. Ganz nebenbei wurden auch die grauen Zellen gefordert.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Stefanie Averbeck, eine junge Übungsleiterin, die zum ersten Mal beim Aktionstag dabei war. Bei der Planung, Organisation und Vorbereitung, sowie beim Auf- und Abbau, aber ganz besonders bei der Gymnastik mit den Tüchern hat Steffi sich sehr gut eingebracht. Nicht zu vergessen Annette Dyballa und Lisa Christeleit, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Vielen Dank.

Der gemeinsame „bewegte“ Abschluss mit allen Teilnehmenden fand im Gymnastikraum statt.

Ein Zitat von Joachim Ringelnatz beendete den Tag:

„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine - kürzt die öde Zeit,

und er schützt uns durch Vereine, vor der Einsamkeit.“

Dieser Gedanke trifft auf unseren Nachmittag wirklich zu. Wir freuen uns auf den nächsten Aktionstag im Jubiläumsjahr 2020!

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  •  

 

 

 

 

 

 

bg-body